top of page

Öffnen ~ spüren ~ erden

… ist eine Einladung zu sein, zu spüren und den Impulsen zu folgen. Traumasensibles Yoga ist ein Ort, an dem man sich entdecken darf. Wie fühlen sich, im HIER und JETZT, die Grenzen an und wie fühlt sich alles zwischen den Grenzen an. Eine Stunde im Traumasensiblen Yoga beinhaltet sanfte Atemtechniken um im Körper anzukommen. Langsame Bewegungen laden einen dazu ein wahrzunehmen, was gerade im Körper und auf emotionaler Ebene passiert und endet mit einer kurzen Entspannung, um nochmals die Stunde wirken zu lassen.  Die Intention des Traumasensiblen Yogas ist die Stärkung der Verbindung zu sich selbst, sich selbst Raum zu geben und Stärkung der Selbstwirksamkeit.

​Warum braucht es traumasensibles Yoga und für wen ist es geeignet?

Belastende Situationen und Lebenskrisen hinterlassen Spuren in allen von uns. Doch niemand muss mit der Bewältigung solcher Lebensevents alleine sein!
Traumasensibles Yoga unterstützt auf seine einzigartige Weise! Traumasensibles Yoga bietet einen wertfreien Raum, sodass du die Zeit für dich bleibt.

 

Traumasensibles Yoga eignet sich für Menschen mit PTBS, Depression, Burnout, Angst- sowie Essstörungen.

 

           Angebot:

  • Kleingruppe

  • Einzelstunden

  • Kombination Psychotherapie und Traumasensibles Yoga

 

Traumasensibles Yoga dient als ergänzender Heilungsansatz und ersetzt keine ärztliche & therapeutische Therapie.

Es unterstützt dich dabei ...

... deine Mitte zu spüren

... deinen Körper wahrzunehmen

... Gedanken loszulassen

... bei einer besseren Schlafqualität

... zu entschleunigen

... zu akzeptieren

... Achtsam zu sein

... dich mit deinem Körper anzufreunden

... deinen Selbstwert zu steigern

... Ruhe zu finden

... deine Emotionen zu modulieren



 

Was soll ausgerechnet dir traumasensibles Yoga bringen?

Warum kommen Personen wieder in die Traumasensilben Yogastunden?

"Traumasensibles Yoga hilft mir dabei mit meinen Ängsten im Alltag besser klar zu kommen."

 

Lisa

"Mein Körpergefühl hat sich deutlich gebessert und ich habe für mich gelernt, dass es gegen meine Schmerzen hilft."

Theres

"Markus unterstützt mich im 1:1 Setting und geht auf meine Bedürfnisse und Ängste ein! Seine Erfahrung und Kompetenz helfen mir, mich auf mich zu fokussieren!"


Simon

Termine:

Donnerstag 16.5. - 18:00 - 19:00 (Blauer Saal)

Donnerstag 23.5. - 18:00 - 19:00 (Blauer Saal)

Donnerstag 20.6. - 18:00 - 19:00 (Blauer Saal)

Donnerstag 11.7. - 18:00 - 19:00 (Blauer Saal)

Donnerstag 18.7. - 18:00 - 19:00 (Blauer Saal)

August Sommerpause

Preis: 18€

Institut Dr. Schmida

Lehàrgasse 1/2
1060 Wien

Mit dem Erwerb einer Stunde oder einem Workshop stimmen Sie automatisch den gültigen AGB´s zu

bottom of page